de Deutsch
en English

Mit der Buchung akzeptiere ich diese AGB und die Datenschutzbestimmungen der Turbopass GmbH.
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Turbopass GmbH


I. Allgemeines


Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für Verbraucher, das heißt solche natürliche Personen, welche Leistungen der Turbopass GmbH in Anspruch nehmen, ohne dass dies ihrer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.


Die Turbopass GmbH, nachfolgend „Turbopass“ genannt, vertreibt und vermittelt über eine elektronische Buchungsplattform sonstige Leistungen von Dritten im eigenen Namen und auf eigene Rechnung, wie zum Beispiel Eintrittskarten und Tourenteilnahmen. Turbopass selbst führt keine der angebotenen Leistungen, Veranstaltungen oder sonstigen Aktionen durch, sondern bietet diese einzeln oder gebündelt an, zum Beispiel als City Pässe oder Kombitickets. Die eigentliche Leistung wird von einem Dritten erbracht, nachfolgend „Leistungserbringer“ genannt. Die Leistungserbringer sind die alleinigen Herausgeber und Schuldner der gebuchten Leistungen. Die Leistungen werden auf der Basis etwaiger Nutzungsbedingungen oder Allgemeiner Geschäftsbedingungen der Leistungserbringer erbracht. Turbopass selbst schuldet nicht die Erbringung der gebuchten Leistungen, sondern lediglich, dass das Turbopass-Ticket dem Kunden einen Anspruch auf Vertragsschluss mit dem Leistungserbringer zu den bei der Buchung angegebenen Bedingungen gibt, ohne dass der Kunde gegenüber dem Leistungserbringer erneut für die Leistung zahlen muss.


Die von Turbopass vertriebenen Leistungen sind auf eine konkrete Leistung zu einem bestimmten Gültigkeitszeitraum gerichtet.


Für den Vertragsschluss mit Turbopass gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Der Kunde nimmt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an, indem er diese im Rahmen des Bestellvorgangs akzeptiert. Damit werden diese Bedingungen Vertragsbestandteil. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit unter www.turbopass.de/agb eingesehen, ausgedruckt und lokal gespeichert werden. Zudem werden die Bedingungen mit der Bestellbestätigung und dem Ticket nach erfolgtem Vertragsschluss per E-Mail versandt.

 


II. Buchungsverlauf und Vertragsschluss


Der Kunde wählt ein oder mehrere Produkte aus und klickt auf „In den Warenkorb“, trägt im weiteren Buchungsverlauf den ersten Geltungstag des Turbopass-Tickets, seine persönlichen Daten und Rechnungsdaten ein, wählt die Zahlungsmethode aus und klickt auf den Button „Kaufen“. Durch Klicken des Buttons „Kaufen“, gibt der Kunde ein Angebot für einen Vertragsschluss ab.


Mit Zuteilung der Transaktionsnummer und übersenden der Buchungsbestätigung, entweder per Post oder elektronisch, nimmt Turbopass das Angebot auf Abschluss eines Vertrags an.


Für die Richtigkeit und Aktualität der im Buchungsportal von Turbopass enthaltenen Daten wird keine Gewähr übernommen. Maßgeblich für die Bestimmung des Leistungsgegenstands ist die an den Kunden übersendete Buchungsbestätigung.


Turbopass ist berechtigt, eine Bestellung eines Kunden, für die bereits eine Transaktionsnummer vergeben worden ist, zu stornieren, wenn der Kunde gegen vom Leistungserbringer oder von Turbopass aufgestellte Bedingungen verstößt. Dieses einseitige Rücktrittsrecht gilt bei Verstößen gegen Bedingungen, auf welche der Kunde im Rahmen des Verkaufs hingewiesen worden ist. Die Erklärung des Rücktritts kann auch konkludent durch Gutschrift der gezahlten Beträge erfolgen. Nach Erklärung des Rücktritts, werden die Turbopass-Tickets elektronisch im System als entwertet gespeichert, oder bei postalisch versendeten Unterlagen vom Kunden ungenutzt zurück verlangt, sodass mit diesen kein Zugang zu den Leistungen der Leistungserbringer mehr möglich ist.


 

III. Das Turbopass-Ticket


 

Das Turbopass-Ticket wird nach erfolgtem Kauf je Art der Versandmöglichkeit per E-Mail an die E-Mail Adresse, an die angegebene Postadresse welche der Kunde im Buchungsprozess angegeben hat, oder zur Abholung bereitgestellt.


Die Turbopass-Tickets, oder einzelne Passbestandteile, sind mit einem eindeutigen Code versehen. Dieser Code wird von dem jeweiligen Leistungserbringer geprüft. Ist das Turbopass-Ticket noch nicht eingelöst worden, stimmt auch der Gültigkeitszeitraum und sind alle eventuell weiteren notwendigen Eintragungen vorgenommen, berechtigt das Turbopass-Ticket oder die Passbestandteile zum Vertragsschluss mit dem Leistungserbringer ohne weitere Zahlung für die Leistung. Dem Kunden wird daraufhin der Zugang zu der gebuchten Leistung gewährt. Nach dem Scannen des individuellen Codes, oder ggf. des Annehmens eines Vouchers, wird Ticket oder Passbestandteil entwertet und berechtigt daraufhin zu keiner erneuten Nutzung der Leistung.

 

Die von Turbopass ausgegebenen Tickets sind nicht übertragbar. Das Vervielfältigen, Editieren oder Manipulieren des Turbopass-Tickets ist nicht gestattet. Turbopass behält sich das Recht vor, bei begründetem Verdacht auf unerlaubte Vervielfältigung die gespeicherten Daten an den jeweiligen Leistungserbringer weiterzugeben und rechtliche Schritte einzuleiten.


Soweit nicht anders angegeben, berechtigt ein Turbopass-Ticket zu einer einmaligen Inanspruchnahme der gebuchten Leistung bei dem jeweiligen Leistungserbringer. Wird ein etwaiger Wert der Leistung nicht vollständig aufgebraucht oder die Leistung nicht vollständig in Anspruch genommen, verfällt die nicht genutzte Differenz. Eine Erstattung ist ausgeschlossen.


Auf einigen Turbopass-Tickets ist eine Gültigkeitsdauer angegeben. Danach ist das Turbopass-Ticket nur an einem bestimmten Tag oder innerhalb eines bestimmten Zeitraums gültig. Nur in dieser auf dem Turbopass-Ticket angegeben Gültigkeitsdauer kann die Leistung der Leistungserbringer in Anspruch genommen werden.


 

IV. Gewährleistung & Haftung


Turbopass gewährleistet, dass das Turbopass-Ticket zur Inanspruchnahme der Leistung des Leistungserbringers berechtigt.


Verweigert der Leistungserbringer dem Kunden die bei Turbopass gebuchte Leistung ohne dass der Kunde dies zu vertreten hat, beschränken sich hieraus etwaig ergebende Ansprüche des Kunden gegen Turbopass auf eine anteilige Erstattung des Kaufpreises. Gesetzliche Ansprüche aus einer schuldhaften Pflichtverletzung durch Turbopass bleiben davon unberührt.


Turbopass übernimmt keine Gewähr für die bei dem jeweiligen Leistungserbringer erworbene Leistung. Die jeweilige Leistung erbringt der Leistungserbringer im eigenen Namen und auf eigene Rechnung, weshalb Turbopass gegenüber dem Kunden für Pflichtverletzungen des Leistungserbringers bei der Leistungserbringung nicht haftet.


Können eine oder mehrere gebuchte Leistungen aus von Turbopass nicht zu vertretenden Umständen nicht oder nicht zum ursprünglich gebuchten Datum erbracht werden, teilt Turbopass dies dem Kunden unverzüglich mit (auch durch Veröffentlichung auf der Turbopass-Website), sofern Turbopass hiervon Kenntnis hat. Der Kunde hat die Möglichkeit eine andere Leistung aus dem erworbenen  vielfältigen pauschalen Pass-Paket zu nutzen. Nur wenn dem Kunden kein Besuch einer Ersatzleistung möglich ist, oder er bereits alle weiteren Leistungen genutzt hat, wird Turbopass dem Kunden eine vergleichbare Leistung, einen neuen Beginn des Gültigkeitszeitraums oder die teilweise Rückzahlung des Kaufpreises anbieten. Nimmt der Kunde keine der angebotenen Alternativen bis zum Beginn des Gültigkeitszeitraums an, verfällt jeglicher Anspruch des Kunden auf Ersatz wegen der nicht erbrachten Leistung.


Kommt es wider Erwarten bei der Einlösung von Turbopass-Tickets zu Problemen, wird Turbopass versuchen, eine Lösung zu finden. Der Kunde kann sich in diesem Fall per E-Mail unter 

oder telefonisch unter +49 (0)40 - 87 88 098-50 an Turbopass wenden.


 

V. Stornierung


Kunden haben die Möglichkeit gekaufte Pässe und Turbo-Tickets bis 1 Tag vor dem angegebenen Gültigkeitstag zu stornieren. Es wird ein Erstattungsentgelt in Höhe von 20,- Euro je Pass und Ticketkauf erhoben. Zur Stornierung genügt eine E-Mail unter Angabe der Transaktionsnummer an. Ab Eingang der E-Mail bei Turbopass verliert das Turbopass-Ticket seine Gültigkeit.


Sind dem Kunden von Turbopass Papiertickets oder sonstige Zugangsberechtigungen in Papierform oder Kunsstoff zugesendet worden, verpflichtet sich der Kunde, diese Tickets auf eigene Kosten und eigene Gefahr innerhalb von 15 Tagen nach dem ersten Gültigkeitstag an Turbopass zurück zu senden. Die Tickets müssen unbenutzt und unbeschädigt sein, es dürfen keine eventuellen Siegel aufgebrochen sein und es dürfen keinerlei Eintragungen oder Vermerke aufgebracht worden sein.


Ein bereits geleistete Kaufpreis wird erst mit Eingang der Rücksendung abzüglich des Erstattungsentgelts je Pass zurückerstattet. In allen anderen Fällen wird Turbopass den geleisteten Kaufpreis abzüglich des Erstattungsentgelts je Pass unverzüglich nach Stornierung zurückerstatten.



VI. Funktionalität der Webseite


Turbopass behält sich vor, den Umfang und die Funktionalitäten der Webseite – soweit diese nicht zur Abwicklung bereits abgeschlossener Verträge erforderlich ist – jederzeit zu ändern, einzuschränken oder diese einzustellen. Obwohl Turbopass sich bemüht, den Service ohne technische Störungen anzubieten, können insbesondere Wartungsarbeiten, Weiterentwicklungen und andere Störungen die Nutzungsmöglichkeiten einschränken oder zeitweise unterbrechen. Unter Umständen kann es hierbei zu Datenverlusten kommen. Turbopass übernimmt daher keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Services oder das Ausbleiben von technischen Störungen oder Datenverlusten.


 

VII. Bewertungen, Kommentare und Verwendung anderer interaktiver Bereiche

 

Mit der Übermittlung von Inhalten (wie z.B. Bewertungen, Reisetipps, Urlaubsbildern, o.ä.) garantieren Sie, dass Sie Inhaber sämtlicher Rechte, insbesondere der Urheberrechte, an diesen Inhalten sind. Sie räumen der Turbopass GmbH und deren Affiliate-Partnern unentgeltlich und unwiderruflich ein zeitlich, sachlich und räumlich unbeschränktes sowie übertragbares und unterlizenzierbares Nutzungsrecht zur Verwendung der Inhalte in jeder Form und in sämtlichen aktuell bekannten oder zukünftig entwickelten Medien (insb. Online, Print, Fernsehen, mobile Telekommunikationsplattformen) ein. Das Nutzungsrecht umfasst insbesondere das Vervielfältigungs-, Verbreitungs- und Übertragungsrecht sowie das Recht zur öffentlichen Wiedergabe, das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung, das Senderecht und das Recht der Wiedergabe durch Bild- und Tonträger. Insbesondere stimmen Sie einer Übertragung dieser Nutzungsrechte unsererseits auf Dritte zu. Der ursprüngliche Verwendungszusammenhang – Bewertungen, Reisetipps, Urlaubsbilder – bleibt dabei stets erhalten. Soweit die Inhalte Personenabbildungen enthalten, gilt die Einwilligung zu den vorgenannten Nutzungen als widerruflich erteilt.


Falls Sie selbst nicht Inhaber der Rechte an einem von Ihnen eingegebenen Inhalt sind, garantieren Sie, dass Sie alle erforderlichen Rechtsübertragungen, Lizenzen, Gestattungen, Einwilligungen und dergleichen wirksam eingeholt haben. Für den Fall, dass Sie gegen eine oder mehrere dieser Garantien verstoßen, stellen Sie uns von jeglicher Haftung gegenüber Dritten frei und halten die Turbopass GmbH in vollem Umfang schadlos.


Die Turbopass GmbH ist außerdem berechtigt, im Umfeld zu den öffentlich zugänglich gemachten Inhalten sowie unter ihrer Verwendung, Werbung zu schalten und/oder andere Promotionsmaßnahmen durchzuführen. Der Nutzer erklärt sich hiermit ausdrücklich einverstanden.


Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Bilder und Texte zur besseren Übersicht in andere Rubriken verschoben und die Bilder komprimiert werden können. Ferner, dass auch die übrigen Inhalte durch die Turbopass GmbH bis zu einem gewissen Maß, unter gehöriger Wahrung des Urheberpersönlichkeitsrechts, editiert oder gelöscht oder in andere Sprachen übersetzt werden können.

 

 

VIII. Wiederverkauf


Der gewerbliche Wiederverkauf des Turbopass-Tickets oder eine andere Form der Verwendung zu nicht ausschließlich privaten Zwecken (z. B. werbliche Verlosung, Versteigerung, Gewinnspiel) ist untersagt, sofern Turbopass dem nicht zustimmt. Die Zustimmung wird dabei nicht unbillig verweigert. Bei Verstoß gegen diese Vereinbarung, behält sich Turbopass die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.


 

IX. Urheberrechte


Turbopass behält sich sämtliche Urheber- und sonstige Rechte an dem Service sowie den veröffentlichten Inhalten, Informationen, Bildern, Videos und Datenbanken vor. Eine Veränderung, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Weitergabe an Dritte oder anderweitige Verwertung der genannten Inhalte ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Turbopass ist daher ausdrücklich untersagt. Dasselbe gilt für ebensolche Inhalte der Leistungserbringer.



X. Einlösebedingungen für Turbopass (Geschenk-)Gutscheine

 

1. Allgemeines 

Für die Einlösung des Geschenkgutscheins und Geschenkkarten auf www.turbopass.de oder www.turbopass.com finden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen der Turbopass GmbH Anwendung, die auf der jeweiligen Website abrufbar sind. Eine Stornierung von Gutscheinbestellungen kann durch unseren Kundenservice nur dann vorgenommen werden, wenn der Gutschein noch nicht eingelöst wurde.
Turbopass kann dem Käufer von Geschenkgutscheinen Informationen über den Status der Einlösung des Geschenkgutscheines zukommen lassen.

 

2. Lieferung

Turbopass Geschenkgutscheine werden generell unentgeltlich per E-Mail in Form einer PDF an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse versendet. Auf Wunsch kann der Gutschein zusätzlich postalisch in Form einer Geschenkkarte an die vom Kunden angegebene Lieferadresse versendet werden. Hierfür entstehen vom Kunden zu tragende Versandkosten. Den zusätzlichen Postversand wählt der Kunde im Bestellvorgang. 
Die postalische Lieferzeit für Turbopass Geschenkkarten können wir nicht garantieren. Die Ware verlässt an fünf Tagen in der Woche unser Lager; sonn- und feiertags liefert die Post nicht aus.
Turbopass behält sich das Recht vor, dieses Angebot jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern oder einzustellen.

 

3. Einlösung

Turbopass Geschenkgutscheine  können auf www.turbopass.de oder www.turbopass.com  nur für Produkte eingelöst werden, welche für den Erwerb durch Gutscheine zugelassen sind. Einkäufe werden von dem Guthaben des Gutscheins abgezogen. Ein etwaiges unverbrauchtes Guthaben kann zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst werden und verfällt nicht. Das verbleibende Restguthaben wird in Form eines neuen Gutscheincodes automatisch an die beim Gutscheinkauf hinterlegte E-Mail-Adresse versendet. Sollte der Wert des Kaufs das Guthaben des Gutscheins übersteigen, muss die Differenz über eine andere Zahlungsart beglichen werden. Der Käufer kann sich jederzeit über Status und Einlösung des gekauften Gutscheins bei der Turbopass GmbH informieren. Um ein bestehendes Guthaben Ihres Gutscheins einzusehen, kontaktieren Sie gerne unseren Kundenservice. Es fallen keine Gebühren für die Einlösung der Gutscheine an.
Geschenkgutscheine können im “Einkaufswagen” als Guthaben (“Geschenkgutschein”) eingelöst werden.

 

4. Einschränkungen

Gutscheine, einschließlich etwaiger unverbrauchter Teilbeträge, verfallen drei Jahre nach Ausgabe des Gutscheins. Gutscheine können ausschließlich auf www.turbopass.com und www.turbopass.de eingelöst werden. Gutscheine können nicht zum Erwerb weiterer Gutscheine genutzt werden. Gutscheine können außer in den gesetzlich festgelegten Fällen nicht neu aufgeladen, wiederverkauft oder bar ausgezahlt werden. Der Gutschein ist nicht personengebunden und kann daher auf Dritte übertragen werden.
Pro Bestellung ist nur ein Gutscheincode einlösbar. Eine Kombination verschiedener Gutscheincodes ist nicht mögilch.

 

5. Verlustrisiko

Soweit anwendbar, gehen Verlustrisiken und Eigentumsrechte an Gutscheinen entweder mit elektronischer Übermittlung, oder mit Übergabe an den Kurierdienst auf den Käufer bzw. Empfänger über. Wir übernehmen keine Haftung für Verlust, Diebstahl, Zerstörung oder unbefugte Verwendung des Gutscheins. Bei Schreibfehlern in der E-Mail-Adresse des Gutscheinempfängers übernimmt Turbopass keine Haftung. 

 

6. Betrug

Wir sind berechtigt, betroffene Kundenkonten zu schließen und eine alternative Zahlungsweise zu verlangen, falls ein betrügerisch erworbener Gutschein eingelöst, und/oder dieser für Käufe bei Turbopass genutzt wurde. Im Falle eines Betrugs, dem Versuch einer Täuschung oder bei Verdacht auf andere illegale Aktivitäten im Zusammenhang mit einem  Geschenkgutscheinkauf oder einer Gutscheineinlösung ist Turbopass berechtigt, die entsprechenden Kundenkonten zu schließen und/oder eine alternative Zahlungsweise zu verlangen. Es besteht kein Anspruch auf Freischaltung oder Auszahlung von betroffenen Gutscheinen.

 

7. Haftungsbeschränkung

Wir übernehmen keine Gewährleistung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) bezüglich der Gutscheine, einschließlich, aber ohne Beschränkung auf die ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung der Gebrauchstauglichkeit und Eignung für einen besonderen Zweck. Falls ein Gutschein nicht funktioniert, beschränken sich ihr Anspruch und unsere Haftung auf den Ersatz dieses Gutscheines. Sollten aufgrund eines geltenden Gesetzes derartige Einschränkungen der stillschweigenden Mängelhaftung oder der Ausschluss bzw. die Begrenzung bestimmter Schadenersatzleistungen nicht zulässig sein, können die oben angeführten Haftungsausschlüsse oder Beschränkungen für sie teilweise oder vollständig ungültig sein, bzw. es können Ihnen weitere Rechte zustehen.

 

8. Allgemeine Bedingungen

Es gelten die Turbopass Verkaufs- und Nutzungsbedingungen. Die Gutscheine werden von der Turbopass GmbH, Registergericht: Hamburg, HRB 127904, Firmensitz: Fuhlsbüttler Straße 399 b, 22309 Hamburg, ausgestellt. MwSt.-Identifikationsnummer: DE 290395711. Durch Kauf, Erhalt oder Einlösung eines Gutscheins stimmen Sie diesen, deutschem Recht unterliegenden Bedingungen zu. Wir behalten uns das Recht vor, diese Bedingungen jederzeit nach unserem Ermessen abzuändern. Alle Bedingungen sind im gesetzlich zulässigen Umfang anwendbar.

 

9. Kundenservice

Bei Beschwerden und Anfragen kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

 

 

XI. Schlussbestimmungen


Sollte eine gegenwärtige oder zukünftige Bestimmung des Vertrages aus anderen Gründen als den §§ 305-310 BGB ganz oder teilweise unwirksam/nichtig oder nicht durchführbar sein oder werden, so wird hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt, soweit nicht die Vertragsdurchführung für eine Partei eine unzumutbare Härte darstellt. Das Gleiche gilt, wenn sich nach Abschluss des Vertrages eine ergänzungsbedürftige Lücke ergibt. An die Stelle der unwirksamen/nichtigen oder nicht durchführbaren Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

Für Verträge mit Kaufleuten ist der ausschließliche Gerichtsstand Hamburg in Deutschland vereinbart.

 

Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen: Juni 2016