Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und andere Technologien. Einige davon sind technisch notwendig. Andere nutzen wir für Marketing-und Analysezwecke d. h., um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Der Einsatz dieser Cookies zu den genannten Zwecken erfolgt erst, wenn Sie durch einen Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ Ihre Einwilligung erteilen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Klicken Sie auf „Mehr“, um weitere Informationen zu erhalten, um Cookies abzulehnen oder individuell zu verwalten.

ALLE COOKIES AKZEPTIEREN Nur erforderliche Cookies akzeptieren

Rom City Pass

Wählen Sie die Anzahl an Tagen

Ihr Preis:
Jetzt buchen

inkl. MwSt. und Gebühren, zzgl. Versandkosten

Turbopass-Kunden berichten
1937 aller Rom Bewertungen 4.5 von 5
Schreiben Sie Ihre Bewertung
Von Reisenden hochgeladene Rom-Bilder Laden Sie Ihre eigenen Bilder hoch
Sortiert nach:
Diese Bewertung wurde automatisch für Sie übersetzt
Original ansehen

"Super, kann man weiter empfehlen.Von Bus,Metro,Straßenbahn und viele Eintrittskarten(Gelder).Es zahlt sich jedenfalls aus."

5

"Gute Sache, erleichtert viel"

5

Wir konnten mit Hilfe vom City Pass im Voraus die Sehenwürdigkeiten reservieren und damit langes anstehen an der Sonne verhindern. Die Auflistung der verschiedenen Möglichkeiten hat uns weiter geholfen, die verschiedenen Sehenswürdigkeiten einzuordnen.
Bei einer nächsten Reise würden wir wieder den City Pass einsetzen!

"Sehr zufrieden "

5

Super zufrieden gewesen, immer wieder gerne

Diese Bewertung wurde automatisch für Sie übersetzt
Original ansehen

"Sehr praktisch mit vielen Möglichkeiten"

5

Der Pass hilft Ihnen, viele andere interessante Attraktionen Roms zu besuchen, nicht nur den Vatikan und das Kolosseum. eine großartige Lösung für alle. Vielen Dank

"Rom mit Familie entdecken - City Pass z. Planen und Zeit Sparen"

5

Hallo Entdecker,

wir haben Rom 5 Tage besucht. Anhand vom City Pass, den wir für 4. Tage gebucht haben, konnten wir mit dem Hope-off Bus uns einen Überblick verschaffen, danach haben wir das Kollosseum inklusive Forum Romanum und Palatin, die Engelsburg, Vatikan mit Museen und Petersdom sowie zahlreiche Plätze wie den Trevi-Brunnen, die Spanische Treppe, Piazza Novona und die Piazza Venezia mit dem Ehrendenkmal von Italien besucht.

Dank des Rom Passes konnten wir mit unseren online reservierten Karten, innerhalb der gebuchten Zeitfenster, ohne langes Warten die Sehenswürdigkeiten besichtigen und den Besuch genießen.

Wir empfehlen den Rom Pass auf jeden Fall weiter.

"Besser als gedacht"

5

nachdem wir sehr schlechte Bewertungen gelesen haben, waren wir angenehm überrascht, wie alles sehr gut funktionierte.
Wenn man sich auch (bevor man den Pass nutzen möchte) darüber informiert, wie und wo man an sämtliche Tickets kommt, ist der Aufenthalt in Rom sehr einfach zu gestalten.
Da wir ein sehr zentrales Hotel in Rom hatten, konnten wir am Bahnhof Termini das Ticket für den Nahverkehr, am Piazza Navona das Ticket für die Engelsburg sehr schnell und unkompliziert holen bzw. buchen.
Alles in allem ist für unsere nächste Reise nach Rom der Turbopass wieder eingeplant.



"Alles sehr unkompliziert"

5

Nutzung war sehr unkompliziert.
Viele interessante Attraktionen inklusive zu besuchen.
Palazzo Massimo und Altemps beindruckend.

"Kurztripp nach Rom"

5

Wir waren Anfang Juni 2022 in Rom.Leider konnten wir uns aus zeitlichen Gründen keinen Sightseeing Plan machen. Der Turbopass hatte uns sehr geholfen, es sind viele Attraktionen dabei, die wir mitgenommen hatten und wir mussten uns nicht an den langen Schlangen anstellen.
Verbesserungsvorschlag: Schön wäre es gewesen,wenn wir einen Stadtplan erhalten hätten, auf dem alle nutzbaren Attraktionen erkennbar sind, evtl.auch mit U Bahnstationen. Wir hatten den Routenplaner unserer Handys genutzt. Insgesamt waren wir sehr zufrieden.

"sehr Zufrieden"

5

Sehr zu empfehlen, erspart Zeit und Geld. Es hat alles sehr gut funktioniert.

"Citypass"

5

Wir haben den Pass ausgiebig genutzt. Beim nächsten mal nehmen wir mehrere Tage. Die Zeit war knapp. War auf jeden Fall rentabel. Für Engelsburg mussten wir die Eintrittskarten entwerten lassen und mussten zu einem Ticketstand gehen.

"Goldene Hochzeitsreise"

5

Es ist in Rom alles sehenswert, jeder muß es für sich entscheiden. Das Hotel und Personal des Hotels \" Canada\" war Spitze.

"Super!"

5

Turbopass ist eine super Sache. Dadurch, dass viele Attraktionen inbegriffen sind, kann viel Geld gespart werden. Zudem entdeckt man so eventuell auch noch Sehenswürdigkeiten, an die man bisher nicht gedacht hat.
Ich bin froh, ihn gekauft zu haben und würde es jederzeit wieder tun!

"Rom erleben geht einfach mit dem Turbopass"

5

Auf der Engelsburg gibt es hübsches Cafe mit Aussicht!
Rom ist unglaublich schön! Der Pass lohnt sich auf jeden Fall.
Bei der Zusendung werden viele wichtige Hinweise bereits übermittelt.
Unbedingt gut durchlesen!

"Einfache, aber sehr gute Lösung"

5

Es ist idealerweise die beste Art sich in Rom fort zu bewegen.

"Tipp zum Nahverkehrsticket"

5

Der Rom-Pass inkl. Flughafen-Shuttle und Nahverkehrsticket hat sich wirklich gelohnt und ist sehr empfehlenswert.

Eine Anregung an Turbopass: Das Finden der Ausgabestelle des Nahverkehr-Tickets können Sie Ihren Kunden sehr erleichtern, wenn Sie neben der Straßenadresse diesen Zusatz angeben: \"…, einem Kiosk an einem Metro-Eingang.\"

Ich füge eine Kartenskizze hinzu.

Diese Bewertung wurde automatisch für Sie übersetzt
Original ansehen

"Es ist würdig!"

5

Dieser Pass ist ideal für Leute, die in kurzer Zeit so viel wie möglich machen wollen. Ich habe den Flughafen und die öffentlichen Verkehrsmittel gebucht, sodass ich mir darüber keine Gedanken machen musste. Ich habe damit ca. 60 € gespart. Ich war für 5 Tage in Rom und habe diesen Pass für 3 gekauft, also habe ich in 2 Tagen alle kostenlosen Aktivitäten in Rom gemacht und in 3 alles, was bezahlt werden musste, und es war perfekt für mich. Ich empfehle diesen Pass wirklich und rate Ihnen, die Anweisungen der Aktivitäten zu lesen, die Sie tun möchten, da Sie manchmal sehen, dass er in Ihrem Pass enthalten ist, aber Sie können die Attraktion nicht direkt betreten, da Sie Ihr Ticket woanders validieren müssen . Es war der Fall von Castel Sant'Angelo.

Diese Bewertung wurde automatisch für Sie übersetzt
Original ansehen

"ein Sparpass"

5

Mit dem Turbopass war es so einfach und bequem, alles an einem Ort und alle Tickets auf meinem Handy zu haben. Alle erkennen den Pass und nach einem schnellen Ticketscan standen uns alle Türen offen. Wir sind 3 Tage geblieben und haben das Beste daraus gemacht. Am ersten Tag, dem vollsten, haben wir das Museo Nazionale Romano (Palazzo Massimo, Palazzo Altemps, Crypta Balbi, Terme di Diocleziano) sowie das Stadio Di Domiziano, Vicus Caprarius und das Museo delle Cere besucht (was für Sie keine große Sache ist war vorher in London bei Madam Tussauds). Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des Kolosseums. Wir nahmen den Hop-on-Hop-off-Bus der grünen Linie und hielten nach dem Pantheon am Kolosseum, Forum Romanum und Palatin an. Die Kapuzinergruft besuchen wir danach, mussten aber bezahlen, weil sie nicht im Turbopass war. Der einzige Ort, an dem wir bezahlen mussten. Der dritte Tag war weniger zu Fuß, weil unser Hotel neben dem Vatikan lag, also machten wir Castel Sant'Angelo, Museo Leonardo da Vinci Experience, was unerwartet so gut war, Kinder genossen wirklich und zuletzt das Vatikanische Museum, die Vatikanischen Innenhöfe und vergessen Sie nicht die Sixtinische Chapel, wir steigen fast aus, ohne es zu sehen, also mussten wir zurück. Der Petersdom ist kostenlos, aber um zur Kuppel zu gelangen, muss man bezahlen, aber es lohnt sich. Wie Sie sehen, haben wir den Pass sehr genossen und insgesamt sind wir nach diesen 3 Tagen 70 km gelaufen und haben ungefähr 80.000 Schritte gemacht. Aber wir erholen uns abends bei bester Pasta, Pizza und Lasagne.

Diese Bewertung wurde automatisch für Sie übersetzt
Original ansehen

"turbopass, ein toller tripsaver"

5

Mit dem Turbopass war es so einfach und bequem, alles an einem Ort und alle Tickets auf meinem Handy zu haben. Alle erkennen den Pass und nach einem schnellen Ticketscan standen uns alle Türen offen. Wir sind 3 Tage geblieben und haben das Beste daraus gemacht. Am ersten Tag, dem vollsten, haben wir das Museo Nazionale Romano (Palazzo Massimo, Palazzo Altemps, Crypta Balbi, Terme di Diocleziano) sowie das Stadio Di Domiziano, Vicus Caprarius und das Museo delle Cere besucht (was für Sie keine große Sache ist war vorher in London bei Madam Tussauds). Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des Kolosseums. Wir nahmen den Hop-on-Hop-off-Bus der grünen Linie und hielten nach dem Pantheon am Kolosseum, Forum Romanum und Palatin an. Die Kapuzinergruft besuchen wir danach, mussten aber bezahlen, weil sie nicht im Turbopass war. Der einzige Ort, an dem wir bezahlen mussten. Der dritte Tag war weniger zu Fuß, weil unser Hotel neben dem Vatikan lag, also machten wir Castel Sant'Angelo, Museo Leonardo da Vinci Experience, was unerwartet so gut war, Kinder genossen wirklich und zuletzt das Vatikanische Museum, die Vatikanischen Innenhöfe und vergessen Sie nicht die Sixtinische Chapel, wir steigen fast aus, ohne es zu sehen, also mussten wir zurück. Der Petersdom ist kostenlos, aber um zur Kuppel zu gelangen, muss man bezahlen, aber es lohnt sich. Wie Sie sehen, haben wir den Pass sehr genossen und insgesamt sind wir nach diesen 3 Tagen 70 km gelaufen und haben ungefähr 80.000 Schritte gemacht. Aber wir erholen uns abends bei bester Pasta, Pizza und Lasagne.

Diese Bewertung wurde automatisch für Sie übersetzt
Original ansehen

"Turpopass, größte Hilfe bei unserer Romreise"

5

Mit dem Turbopass war es so einfach und bequem, alles an einem Ort und alle Tickets auf meinem Handy zu haben. Alle erkennen den Pass und nach einem schnellen Ticketscan standen uns alle Türen offen. Wir sind 3 Tage geblieben und haben das Beste daraus gemacht. Am ersten Tag, dem vollsten, haben wir das Museo Nazionale Romano (Palazzo Massimo, Palazzo Altemps, Crypta Balbi, Terme di Diocleziano) sowie das Stadio Di Domiziano, Vicus Caprarius und das Museo delle Cere besucht (was für Sie keine große Sache ist war vorher in London bei Madam Tussauds). Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des Kolosseums. Wir nahmen den Hop-on-Hop-off-Bus der grünen Linie und hielten nach dem Pantheon am Kolosseum, Forum Romanum und Palatin an. Die Kapuzinergruft besuchen wir danach, mussten aber bezahlen, weil sie nicht im Turbopass war. Der einzige Ort, an dem wir bezahlen mussten. Der dritte Tag war weniger zu Fuß, weil unser Hotel neben dem Vatikan lag, also machten wir Castel Sant'Angelo, Museo Leonardo da Vinci Experience, was unerwartet so gut war, Kinder genossen wirklich und zuletzt das Vatikanische Museum, die Vatikanischen Innenhöfe und vergessen Sie nicht die Sixtinische Chapel, wir steigen fast aus, ohne es zu sehen, also mussten wir zurück. Der Petersdom ist kostenlos, aber um zur Kuppel zu gelangen, muss man bezahlen, aber es lohnt sich. Wie Sie sehen, haben wir den Pass sehr genossen und insgesamt sind wir nach diesen 3 Tagen 70 km gelaufen und haben ungefähr 80.000 Schritte gemacht. Aber wir erholen uns abends bei bester Pasta, Pizza und Lasagne.

"tolles angebot"

5

deckt die wichtigsten sehenswürdigkeiten ab und hat uns vor allem vor den langen schlange bei den eingängen geschützt. fast lane hat immer funtkioniert.