de Deutsch
en English

Jetzt kaufen

Zur Buchung

inkl. MwSt. und Gebühren, versandkostenfrei per E-Mail

Hamburg City Pass > Alle Attraktionen > Rickmer Rickmers Museumsschiff im Hamburger Hafen

Rickmer Rickmers Museumsschiff im Hamburger Hafen

Ihre Eintrittskarte für das Rickmer Rickmers Museumsschiff hier individuell kaufen - oder die Rickmer Rickmers kostenfrei im City Pass inklusive besuchen

Galionsfigur der Rickmer Rickmers Rickmer Rickmers bei Nacht im Hamburger Hafen Kartenraum auf der Rickmer Rickmers Glocke mit Inschrift Rickmer Rickmers Dreimastiges Museumsschiff Rickmer Rickmers in der Nähe der Langungsbrücken in Hamburg Galionsfigur mit Galionsbrettern an der Rickmer Rickmers Frontansicht des Museumsschiffs Rickmer Rickmers im Hamburger Hafen Logo Rickmer Rickmers - das schwimmende Wahrzeichen Hamburgs Museumsschiff Rickmer Rickmers im Hamburger Hafen

Der Frachtsegler Rickmer Rickmers ist das schwimmende Wahrzeichen Hamburgs. Die Rickmer Rickmers liegt als Museumsschiff an den Landungsbrücken und zeigt das Handelswesen und das Leben an Bord. Hier werden Hafen- und Überfahrtzeiten beschrieben und durch verschiedene Exponate vermittelt. Besichtigen Sie auch die Crew- und die Offiziers-Kajüten! Die Rickmer Rickmers spielt auch in Film und Fernsehen als Kulisse eine häufige Rolle.

Öffnungszeiten Rickmer Rickmers Museumsschiff

Montag bis Sonntag: 10:00 – 18:00 Uhr 

Eintrittspreise und Preise Rickmer Rickmers Museumsschiff

Erwachsener: 5,00 €
Jugendlicher (15-17 Jahre): 4,00 € 
Kind (3-14 Jahre ): 3,00 €

Kaufen Sie hier Ihre Eintrittskarte für die Rickmer Rickmers im Hamburger Hafen. Drucken Sie Ihre Eintrittskarte einfach selbst aus, oder zeigen Sie die Karte auf Ihrem Smartphone vor.

Tipp: Buchen Sie im nächsten Schritt eine oder mehrere Attraktionen oder Tour in Hamburg hinzu und sparen Sie am Eintrittspreis - Ihr Eintrittspreis ist dann im Kombiticket günstiger als an der Kasse! 

Frei im Hamburg City Pass:
Freier Eintritt für das Rickmer Rickmers Museumschiff und viele weitere Attraktionen und freie Fahrt mit Bus und Bahn in Hamburg. Einfach kaufen über den orangenen Button rechts! 

Adresse Rickmer Rickmers Museumsschiff

Adresse:
Landungsbrücken
Ponton 1a
20359 Hamburg

Anfahrt Rickmer Rickmers Museumsschiff

Anfahrt:
U3 bis Landungsbrücken
S1, S2, S3 bis Landungsbrücken
Bus 111, 112, 608 bis Landungsbrücken

Besondere Nutzungsbedingungen 

Geschlossen: 24.Dez., 01.Jan.

Highlights Rickmer Rickmers Museumsschiff

  • Vom Frachtsegler zum Museumsschiff
  • Berichtet über das raue Seemannsleben
  • Macht die Unterschiede zwischen Crew und Offizier greifbar
  • Seit 2006 zur offiziellen Poststelle ernannt 

In der Nähe des Rickmer Rickmers Museumsschiffes

Beschreibung Rickmer Rickmers Museumsschiff

Die turbulente Geschichte der Rickmer Rickmers, dem heutigen Museumsschiff in Hamburg, begann 1896 als der damalige Frachtsegler, mit einer Ladekapazität von 3.000 Tonnen, erbaut wurde.

1987 wurde der Frachtsegler als Museumsschiff ausgebaut und liegt seitdem an den Landungsbrücken und wartet darauf seinen Geschichte interessierten Besuchern erzählen zu dürfen.

Die erhaltenen Crew – und Offiziersquartiere bieten einen Einblick wie das Leben auf dem Schiff gewesen sein muss. Die Mannschaftsräume überraschen mit einer schlichten Gestaltung, während die Offiziersquartiere im Luxus erstrahlen.

Bestaunt werden können die Fahrten des heutigen Museumsschiffs an den Landungsbrücken in ausführlichen und beeindruckenden Dokumentationen. Ziele waren sowohl Australien, als auch Indochina und Südamerika, sowie die USA und rund um das Kap Hoorn.

Bis die Rickmer Rickmers zum Museumsschiff wurde, hat sie einen langen Weg zu bestritten und viel erlebt. Im Ersten Weltkrieg wurde sie von den Portugiesen beschlagnahmt und an Großbritannien ausgeliehen, zum Transport von Kriegsmaterial. Nachdem Krieg diente das Hamburger Museumsschiff als Ausbildungsschiff für die portugiesische Marine.

Während der Zeit in Portugal wurden dem schwimmenden Wahrzeichen von Hamburg zwei neue Dieselmotoren eingebaut. Einen davon kann man noch heute im Maschinenraum begutachten.

Aber die Rickmer Rickmers wurde nicht nur mit Dieselmotoren betrieben, sie segelte mit Wind und hatte ebenfalls einen Dampfmotor, der auch im Maschinenraum ausgestellt ist.

Der Maschinenraum liefert seit der Umrüstung zum Museumsschiff Informationen zu den einzelnen Antriebsarten an Bord.

In 2006 wurde das Museumsschiff an den Landungsbrücken zu einem richtigen Highlight für Hamburgbesucher. Der ehemalige Frachtsegler wurde zur offiziellen Schiffpoststelle erklärt. Eigentlich ist es nur der Besatzung und eingeschifften Besuchern gestattet ihre Post auf der Poststelle aufzugeben, aber die interessierten Gäste können ebenfalls in den Genuss dieses Privilegs kommen.

Die Rickmer Rickmers wurde 1983 vom Verein „Windjammer für Hamburg“ gekauft und restauriert. Danach überführte man das Museumsschiff, in die eigens gegründete „Rickmer Rickmers Stiftung“. Sie bekommt keinerlei öffentliche Zuschüsse und wird seither einzig und allein aus Spenden finanziert und unterhalten.

Wer die Rickmer Rickmers von der Wasserseite aus sehen möchte, der kann ein Kombiticket für die Hafenrundfahrt buchen. Ein Blick von der anderen Elbseite lohnt sich ebenfalls, hierfür kann man die Elbe durch den Alten Elbtunnel durchqueren.

Erhalten Sie mit dem Hamburg City Pass freien Zutritt zu dem bekannten Museumsschiff Rickmer Rickmers.