Jetzt kaufen

im City Pass inklusive
Freier Eintritt zu dieser und vielen weiteren Attraktionen. Freie Fahrt im Nahverkehr, Rabatte inklusive.

Zur Buchung

inkl. MwSt. und Gebühren, zzgl. Versandkosten

Pergamonmuseum (Museumsinsel)

Der Eintritt in das Pergamonmuseum ist mit der Berlin WelcomeCard all inclusive kostenfrei und Sie sparen 12 €.

imposanter Durchgang im Pergamonmuseum in Berlin

Ludwig Hoffmann erbaute das Museum zwischen 1910 und 1930 nach den Plänen von Alfred Messel.
Diese Dreiflügelanlage ersetzte 1910 das kleinere Gebäude, welches sich in den Jahren von 1901 bis 1909 an gleicher Stelle befand, jedoch aufgrund von Gebäudeschäden abgerissen werden musste.
Heute ist die Dreiflügelanlage eines der meistbesuchten Museen Berlins und beherbergt drei Museen.

Eintrittspreis Pergamonmuseum

Erwachsene: 12€
Ermäßigt: 6€

Sparen Sie sich den Eintrittspreis in das Pergamonmuseum mit der Berlin Welcome Card.

Öffnungszeiten Pergamonmuseum

Donnerstag: 10:00 – 20:00 Uhr
Montag–Sonntag: 10:00 – 18:00 Uhr 

Adresse Pergamonmuseum

Adresse:
Museumsinsel Berlin
Bodestraße 1–3
10178 Berlin-Mitte

Telefon:
+49 (0)30-266 42 42 42

Hier in google maps öffnen

Anfahrt Pergamonmuseum

U: U6 bis Friedrichstraße
S: S1, S2, S5, S7, S25, S75 bis Friedrichstraße
    S5, S7, S75 bis Hackescher Markt
Bus: TXL, 100, 200 bis Lustgarten
Tram: M1, 12 bis Am Kupfergraben 

Highlights Pergamonmuseum

  • Besteht aus drei Museen
  • Weltweit bekannt
  • Rekonstruktionen archäologischer Bauensembles
  • Pergamonaltar, Markttor von Milet uvm. 


In der Nähe Pergamonmuseum

Mit Ihrer Berlin WelcomeCard all inclusive erhalten Sie freien Eintritt zum Pergamonmuseum.

Beschreibung Pergamonmuseum

Das Museum besteht aus drei unterschiedlichen Museum:
Die Antikensammlung mit dem Skulpturentrakt und den Architektursälen deren Ausstellung als Zeugnisse der hellenistischen und römischen Architektur gelten.
Das Vorderasiatische Museum wurde 1899 gegründet und gilt als eines der bedeutendsten Museen orientalischer Antiquitäten. Dank der Eröffnung des Pergamonmuseums konnte die Ausstellung 1930 zum ersten Mal als eigenständige Ausstellung dargeboten werden. Die Rekonstruktionen des Ischtar-Tores, der Prozessionsstraße und der Thronsaal-Fassade des Königs Nebukadnezar bilden die Hauptsehenswürdigkeiten. Der „Turm zu Babel“, ein Modell des Hauptheiligtums des Stadtgottes Marduk gehört ebenfalls zu den bekannten Anziehungspunkten des Babylon-Saals.
Das Dritte Museum ist das Museum für Islamische Kunst und besteht aus einer ständigen Ausstellung im Südflügel. Die Ausstellung beinhaltet Kunstwerke aus einem Gebiet, das sich von Spanien bis Indien erstreckt, wobei der Vordere Orient einschließlich Ägypten im Vordergrund liegt. Die Exposition zeigt Kunst der islamischen Völker aus dem 8. bis 19. Jahrhundert. Ausgestellt wird zum Beispiel Buchkunst, Schmuck und Kunsthandwerk wobei das Architekturdekor besonders sehenswert ist.