Jetzt kaufen

im City Pass inklusive
Freier Eintritt zu dieser und vielen weiteren Attraktionen. Freie Fahrt im Nahverkehr, Rabatte inklusive.

Zur Buchung

inkl. MwSt. und Gebühren, zzgl. Versandkosten

Museum Berggruen

Ihr Ticket in das Museum Berggruen kostenfrei in der Berlin WelcomeCard all inclusive enthalten und Sie sparen 10 € Eintritt.

Die Sammlung des Museums Berggruen in Berlin Charlottenburg gehört weltweit zu den bedeutendsten der Kunst der Klassischen Moderne und ergänzt mit seinen Objekten die der Neuen Nationalgalerie. Unter ihnen befinden sich auch Werke berühmter Künstler wie Pablo Picasso, Alberto Giacometti, Georges Braque, Paul Klee und Henri Matisse. Diese können hier kostenlos von Berlin WelcomeCard-Nutzern betrachtet werden, denn der Eintritt zum Museum Berggruen ist damit schon bezahlt.

Öffnungszeiten Museum Berggruen

Montag: geschlossen
Dienstag–Freitag: 10:00–18:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00–18:00 Uhr

Eintrittspreise Museum Berggruen

Eintritt: 10 €

Adresse Museum Berggruen

Adresse:
Westlicher Stülerbau gegenüber Schloss Charlottenburg
Schlossstraße 1
14059 Berlin-Charlottenburg

Telefon:
+49 (0)30-266 42 42 42

Hier in google maps öffnen

Anfahrt Museum Berggruen

U: U2 bis Sophie-Charlotte-Platz
    U7 bis Richard-Wagner-Platz
S: S41, S42, S46 bis Westend
Bus: M45, 109, 309 bis Klausenerplatz

Highlights Museum Berggruen

  • Umfangreiche Sammlung von Kunst der Klassischen Moderne
  • Schwerpunkt liegt auf Werken von Pablo Picasso und Paul Klee
  • Ergänzt durch Van Gogh, Cézanne und eine Auswahl afrikanischer Skulpturen
  • Untergebracht in einem klassizistischen Bau gegenüber von Schloss Charlottenburg 

Beschreibung Museum Berggruen

Die Sammlung Berggruen fokussiert sich auf Werke zweier namhafter Künstler: Pablo Picasso und Paul Klee. In der Ausstellung „Picasso und seine Zeit“ können Besucher seine Gemälde, Skulpturen und Arbeiten auf Papier bewundern. Zudem gibt sie einen Überblick über die künstlerische Entwicklung Picassos. Die kleinformatigen und fragilen Werke Paul Klees sind Abbildungen seiner poetischen Welt von 1917 bis 1940. Der Künstler ist hier mit einer Sammlung von rund 70 Werken vertreten, darunter auch die Zeichnungen „Galgenhumor“, „Den Fischen läuten“, „Nekropolis“ und „Ein Kinderspiel“. Ergänzt werden die Ausstellungen durch Exponate, die von Vorgängern und Anregern der Künstler geschaffen wurden. Zu diesen zählen unter anderem Cézanne und Van Gogh, aber auch afrikanische Skulpturen sind hier zu finden.

Die Räumlichkeiten des Museums Berggruen wie auch der Sammlung Scharf-Gerstenberg befinden sich gegenüber dem Schloss Charlottenburg und dienten ehemals als Offizierskasernen der Gardes du Corps. Erbaut wurden die klassizistischen Zwillingsbauten von 1851 bis 1859 und passt sich äußerlich der Gestaltung des Schlosses an. Nach dem Krieg und der Wiedervereinigung wurde das Gebäude dem Kunsthändler und Sammler Heinz Berggruen als Ausstellungsort für seine Sammlung angeboten, wo diese schließlich für zehn Jahre als Leihgabe an die Staatlichen Museen zu Berlin ihren Platz fand. Im Jahr 2000 verkaufte er 165 Werke aus seiner privaten Sammlung an die Nationalgalerie und auch nach seinem Tod wurden weitere Werke aus seinem Besitz als Leihgabe zur Verfügung gestellt sowie weitere für das Museum erworben.

Die Öffnungszeiten des Museums Berggruen finden Sie hier auf unserer Website. Statten Sie dem Museum während Ihrer Berlin-Städtereise einen Besuch ab und bestaunen Sie Meisterwerke berühmter Künstler der Klassischen Moderne. Zur Erinnerung - der Eintritt zum Museum Berggruen ist für Nutzer der Berlin WelcomeCard kostenfrei.